de

    Die große Office-Studie 2014

    Überraschende Erkenntnisse über die meistgenutzte Software in deutschen Unternehmen! Durchgeführt von der GfK im Auftrag der Made in Office.

    Wie viel Zeit verbringen Mitarbeiter in Unternehmen mit den Office-Programmen?
    Wo liegen die größten Zeitfresser bei der täglichen Office-Nutzung?
    Wie hoch sind die Marktanteile der verschiedenen Office-Anbieter und wie intensiv wird Office auf Tablets genutzt?
    Zur kostenlosen Office-Studie
    +49 221 99 37 85 – 83
     

    Von Zeitfressern und
    Produktivitätssteigerung

    Die Office-Studie deckt auf: die größten Zeitfresser bei der Office-Nutzung

    Die Erstellung von Inhalten und deren Formatierung bzw. Organisation – das sind die beiden großen Komponenten  der Arbeit mit Office-Anwendungen. Sehr viel wertvolle Zeit geht dabei für die Formatierung verloren. Wussten Sie beispielsweise, dass bei Textverarbeitung und Tabellenkalkulation gut ein Drittel der Arbeitszeit mit der Formatierung verbracht wird? Durch Software-Automatisierung ließe sich diese Zeit fast vollständig einsparen. Die Office-Studie gibt Ihnen einen repräsentativen Überblick über die größten Automatisierungspotenziale bei der Office-Nutzung in Unternehmen.

    Office-Studie

    Produktivitätssteigerung ohne umfangreiche Sparprogramme

    Eine Effizienzsteigerung um bis zu 25 Prozent? Sie denken, dafür sind umfassende Einsparmaßnahmen nötig? Nicht unbedingt – auch mit vergleichsweise einfachen Mitteln ist das möglich: der Automatisierung der bestehenden Office-Software. Im Schnitt verbringt ein typischer Büromitarbeiter über 70 Prozent seiner Arbeitszeit mit verschiedenen Office-Anwendungen wie Word, Excel, Powerpoint, Outlook und Co. Dabei fallen 35 Prozent  Tätigkeiten regelmäßig an und bergen enormes Automatisierungspotenzial. Wie groß das Einsparpotenzial in diesem Bereich tatsächlich ist, zeigt eine einfache Rechnung: wenn ein Mitarbeiter in einem Jahr 1.760 Stunden arbeitet, entfallen davon im Schnitt 1.267 Stunden auf Aufgaben, die mit Bürosoftware wie Microsoft Office erledigt werden. Durch gezielte Automatisierungen ließen sich 443 Stunden einsparen. Oder anders ausgedrückt: ein Mitarbeiter hätte 25 Prozent mehr Zeit, sich mit wichtigen Aufgaben zu beschäftigen.

     

    Methodik und

    Fakten

    Methodik und Fakten der Office-Studie

    Die repräsentative Office-Studie der GfK im Auftrag der Made in Office GmbH ist die bislang umfangreichste B2B-Studie zur Nutzung von Office-Software in Deutschland. Die Online-Befragung richtete sich an 1.017 Büromitarbeiter aus Unternehmen unterschiedlichster Branchen, u. a. Finanzwesen, Industrie und Dienstleistungen. Die Office-Studie liefert außerdem Informationen zu folgenden Punkten:

    • Marktanteile von Microsoft Office, OpenOffice, Apple und Google
    • Intensität der Tablet- und Cloud-Nutzung bei Office-Programmen
    • Anteil der Arbeitszeit mit den Office-Programmen (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation usw.)
    • Anzahl der Dokumente, Kalkulationen, Präsentationen und E-Mails pro Mitarbeiter
    • Corporate-Design-Konformität aller Office-Dokumente
    • Office-Kenntnisse (Grundkenntnisse, Fortgeschritten, Profi) und Schulungsbedarf

    Sie erhalten in der Office-Studie nicht nur einen repräsentativen Überblick über die Office-Nutzung, sondern auch Lösungsansätze zur Effizienzsteigerung.

    Die Office-Studie hier kostenlos herunterladen!
     

    Welches Potenzial steckt

    in Ihrem Unternehmen?

    Welches Potenzial steckt in Ihrem Unternehmen? Finden Sie es heraus – mit einem maßgeschneiderten Office-Assessment

    Unsere Office-Studie gibt Ihnen einen repräsentativen Überblick über die Office-Nutzung in deutschen Unternehmen. Nun möchten Sie wissen, wo in Ihrem eigenen Unternehmen die Zeitfresser lauern? In unserem Office-Assessment ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen Optimierungspotenziale und leiten daraus mögliche Maßnahmen für Ihr Unternehmen ab. So erhalten Sie Ihre persönliche Office-Studie einschließlich Lösungsansätzen zur individuellen Optimierung. Das Office-Assessment umfasst die folgenden Punkte:

    • Systematische Online-Befragung
    • Workshops zu ermittelten Potenzialen
    • Entwicklung von Maßnahmen zur Office-Automatisierung
    • RoI-Betrachtung für jede Maßnahme
    • Priorisierung der Maßnahmen
    • Im Anschluss: Umsetzung der Maßnahmen (optional)

    Gerne beraten wir Sie ausführlich zu unserem Office-Assessment. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

    Office-Assessment