Office 2016 im Praxistest

17-11-2015

Seit September 2015 ist das neue Microsoft Office 2016 erhältlich. Wir haben alle Neuerungen auf Ihre Praxisrelevanz für den Unternehmenseinsatz überprüft und stellen Ihnen heute die spannendsten neuen Funktionen vor:

Gemeinsames Arbeiten
In Word kann man nun parallel mit mehreren Nutzern in einem Dokument arbeiten und sieht jederzeit, wo und was die anderen Nutzer editieren. Diese Funktion kennt man bereits seit einiger Zeit von Google Docs. Schade nur, dass diese Funktion bisher nur in Word und noch nicht in PowerPoint oder Excel verfügbar ist. Aber die Produktmanager von PowerPoint haben uns kürzlich gesagt, dass diese Funktion zeitnah in PowerPoint umgesetzt werden soll. Außerdem sei gesagt, dass diese Funktion nur unterstützt wird, wenn das Dokument auf OneDrive oder in SharePoint Online abgelegt wurde.

Unser Fazit: das gemeinsame Arbeiten an Dokumenten ist ein sehr relevanter Anwendungsfall in Unternehmen. Schade nur, dass Microsoft diese Funktion vorerst nur in Word und auch nur auf OneDrive oder SharePoint Online gespeicherten Dokumenten unterstützt. Denn das erfordert, dass man als Unternehmen bereit ist, seine sensitiven Daten auf den Microsoft Servern zu speichern. Für den SharePoint im eigenen Unternehmen oder das eigene Netzlaufwerk ist diese Funktion bisher nicht vorgesehen.

Neue Diagrammtypen
Office 2016 hat eine Reihe neuer Diagrammtypen hinzugefügt und zwar: Wassserfall, Histogram, Box, Whisker und Pareto für statistische sowie Treemap und Sunburst für hierarchische Daten.

Unser Fazit: gerade das Wasserfall-Diagramm ist sehr relevant in der Geschäftswelt, allerdings fehlen dem PowerPoint-Diagramm noch wichtige Funktionen wie z.B. mehrere Datenreihen pro Balken. Auch sei gesagt, dass die neuen Charts in älteren Office Versionen weder betrachtet noch bearbeitet werden können.

   

  

Weitere Neuerungen:
Neben diesen beiden Neuerungen gibt es keine erwähnenswerten Unterschiede zu Office 2013. Eine häufig betonte neue Funktion ist die Suchfunktion, um schnell Befehle zu finden. Für erfahrene Office Nutzer keine sonderlich spannende Funktion, da sich das Ribbon nicht verändert hat. Für weniger erfahrene Office Nutzer ist die moderne Form von Karl Klammer aber sicherlich hilfreich.

Unser Fazit: das neue Office 2016 ist eine Weiterentwicklung mit dem Fokus auf Zusammenarbeit. Anstatt vieler neuer Funktionen hat sich Microsoft in den letzten Jahren darauf fokussiert, Office für alle Plattformen zu entwickeln. Das neue Office für Mac ähnelt nun stark der Windows Variante und die iPad und Android App wurden weiter verbessert. Nach den Aussagen unserer Microsoft-Kollegen werden in den nächsten Updates wieder verstärkt neue Funktionen entwickelt. Es bleibt also spannend.