Office 2019 Preview – das kommt auf uns zu

10-09-2018

Unser Office 2019 Preview von unseren Experten zusammengefasst:

 

Mit Office 2019 bietet Microsoft vor allem Geschäftskunden die Möglichkeit, die neueste Office-Version ohne Cloud-Komponenten und ohne die automatischen Updates von Office 365 zu nutzen. Für Office 365 Nutzer sind die meisten Features aus Office 2019 kein Neuland, da sie bereits in Office 365 enthalten sind. Durch den einmaligen Kauf von Office 2019 wird eine Dauerlizenz erworben, welche keine Feature-Updates enthält. Lediglich bei Bedarf können Updates für Qualitäts- und Sicherheitspatches installiert werden. Office 2019 wird ausschließlich mit Windows 10 kompatibel sein. Abstriche müssen künftig auch im Support gemacht werden, da der Extended Support auf 2 Jahre verkürzt wird. Eine besondere Innovation stellt allerdings die Drucksensitivität dar, dadurch macht Office 2019 erstmals stiftbasiertes Schreiben möglich. Kleine Erneuerungen und Verbesserungen lassen sich dennoch in Word, Excel, PowerPoint und Outlook verzeichnen.

 

Das Office 2019 Preview im Detail:

 

Word erhält künftig eine Reihe von Learning Tools in Form von Untertiteln sowie Audio-Hilfen. Auch eine Sprachausgabe wird in Word vorfindbar sein. Für Geschäftskunden aber tendenziell eher nicht relevant.

 

Excel soll künftig durch eine insgesamt bessere Datenanalyse bestechen. Verbessert sind besonders Power Querys und Power Pivots. Aber auch Trichterdiagramme und 2D Karten können mit Office 2019 in Excel eingefügt werden. Dies könnte für den Unternehmensgebrauch bei datengetriebenen Aufgaben sehr hilfreich sein.

 

PowerPoint bietet künftig neue Möglichkeiten noch wirkungsvoller Inhalte zu präsentieren. Eine besondere Erneuerung stellt die Zoomfunktion sowie der Morph-Übergang dar. Damit nähert sich PowerPoint immer weiter dem Konkurrenten Prezi an. Auch 3D Modelle sollen mit der neuen Version darstellbar sein.

 

Outlook setzt sich zum Ziel, Mails künftig effizienter zu verwalten. Dazu gibt es mit Office 2019 E-Mail Vorschläge, Lesen und Lieferung Zugänge, verzögertes Absenden von E-Mails und Reise- sowie Lieferungszusammenfassungskarten. Unterstützung gibt es außerdem für 365 Gruppen in Form von focused Inboxes und aktualisierten Kontaktdaten.

 

Für alle Erneuerungen im Detail, klicken Sie hier.  Seit Ende September ist die Version bereits für Firmenkunden über das Volumenlizenzportal verfügbar. Privatkunden müssen sich noch ein wenig gedulden, die Software wird erst in den nächsten Wochen käuflich zu erwerben sein.