So bauen Sie sich eine starke Corporate Identity auf

28-11-2019

Eine starke Corporate Identity ist für Unternehmen heute unerlässlich für eine starke Unternehmensbindung, sowohl intern als auch extern. In diesem Artikel erfahren Sie, was die Corporate Identity überhaupt ist, was eine starke Corporate Identity ausmacht und wie Sie in Ihrem Unternehmen für eine starke Corporate Identity sorgen können.

 

Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff Corporate Identity?

 

Im Wesentlichen besteht die Corporate Identity aus 3 verschiedenen Bestandteilen:

 

  1. Corporate Design

Das Corporate Design wird oft mit der Corporate Identity eines Unternehmens gleichgesetzt, dabei ist dieses lediglich ein Teil der Corporate Identity. Das Corporate Design bezieht sich auf die visuelle Komponente der Corporate Identity. Dabei soll durch formale Gestaltungsaspekte eine visuelle Einheit entstehen. Damit gemeint ist vor allem das Logo eines Unternehmens. Aber auch Aspekte wie Typografie, Farben, Social Media, die Gestaltung der Website und Präsentationen.

 

  1. Corporate Communication

Corporate Communication beschreibt die Kommunikation eines Unternehmens. Diese soll über eine einheitliche Wortwahl und eine spezifische Spracheebene ein einheitliches Erscheinungsbild eines Unternehmens bewirken. Auch das Auftreten gegenüber der Öffentlichkeit ist hiermit eingeschlossen. Damit bezieht sich die Corporate Communication auf die interne und externe Kommunikation eines Unternehmen.

 

  1. Corporate Philosophy

Damit gemeint ist die Philosophie des Unternehmens. Hierbei werden die Werte widergespiegelt, welche das Unternehmen vertritt. Absichten und Charakteristika finden sich hier wieder.

corporate identity übersicht

Corporate Identity  Definition

 

Insgesamt beschreibt die Corporate Identity was und wer Sie als Unternehmen sind, also die Gesamtheit der Merkmale die Ihr Unternehmen ausmacht. Zentral gemeint ist damit das Selbstbild eines Unternehmens. Dabei geht es um mehr als Design, denn gemeint sind außerdem auch die Unternehmenskultur, Werte und Kommunikation.

Abzugrenzen ist der Begriff von der Markenidentität. Denn in Unternehmen mit mehreren Marken, hat jede einzelne Marke ihre eigene Markenidentität. Bei einem Unternehmen mit nur einer Marke, kann dennoch zwischen Corporate Identity und Markenidentität unterschieden werden. Die Markenidentität beschreibt dabei die Marke an sich und nicht die allumfassende Corporate Identity des Unternehmens.

 

Wie gelangt Ihr Unternehmen zu einer starken Corporate Identity?

 

Wir haben uns 5 Maßnahmen definiert, die Ihnen zu einer starken Corporate Identity verhelfen:

 

  1. Von Innen nach Außen

Entscheidend für eine starke Corporate Identity sind die Mitarbeiter eines Unternehmens. Diese prägen das Selbstbild eines Unternehmens am stärksten. Sorgen Sie dafür, dass die Corporate Identity jedem Mitarbeiter bewusst ist. Es ist wichtig, dass Mitarbeiter wissen, wofür das Unternehmen steht. Sorgen Sie dafür, dass Mitarbeiter die Werte und Philosophie Ihres Unternehmens pflegen und beachten. Alle Teilbereiche (Corporate Design, Corporate Communication, Corporate Philosophy) der Corporate Identity müssen dafür bekannt sein und beachtet werden. Wichtig dafür ist es, dass es einen Verantwortlichen für die Corporate Identity in Ihrem Unternehmen gibt. Beauftragen Sie eine Person, die jedes Detail Ihrer Unternehmensphilosophie kennt und dafür sorgt, dass diese den Mitarbeitern vergegenwärtigt wird. In diesem Kontext sind Workshops und Events eine geeignete Maßnahme.

 

  1. Flexibilität und Dynamik

Die Corporate Identity eines Unternehmens darf heute außerdem nicht mehr als unantastbar und statisch angesehen werden.  Für eine starke Corporate Identity ist es nötig, dass die Corporate Identity zeitgemäß ist. Dazu müssen aktuelle Geschehnisse wie z.B. der Klimawandel oder die immer größer werdende Diversität berücksichtigt werden. Nur wenn ein Unternehmen auch intern modern und zeitgemäß agiert, kann für eine starke, positive Corporate Identity gesorgt werden. Diese Dynamik muss sich auf alle drei Teilbereich auswirken. So muss das Corporate Design ständig optimiert, die Corporate Communication vertieft und die Corporate Philosophy verfeinert werden.

 

  1. Der Blick auf die Konkurrenz

Wie in vielerlei Hinsicht bietet es sich auch bei der Corporate Identity an, den Blick auf die Konkurrenz zu richten. Natürlich geht es hierbei im Wesentlichen um Alleinstellungsmerkmale und nicht um das Kopieren der Konkurrenz, dennoch ist es wichtig, dass andere Unternehmen nicht vollkommen aus den Augen gelassen werden. Ein geeigneter Weg ist, zu analysieren, was andere Unternehmen der Branche hinsichtlich der Corporate Identity erfolgreich macht. Lassen sich positive Charakteristika feststellen, sollte in Betracht gezogen werden die eigene Corporate Identity anzupassen oder auszubauen.

 

  1. Zukunft mit Vision

Eine Corporate Identity sollte nicht nur dynamisch und flexibel ausgelegt sein, sondern ebenfalls zukunftsorientiert. Beachten Sie also jetzt schon die Zukunft und halten Sie sich so die ein oder andere Tür offen. Machen Sie sich dazu bewusst, wo das Unternehmen in der Zukunft stehen soll und wie sich interne Prozesse verändern werden.

 

  1. Social Media Kontrolle

Oft werden einige Prozesse und Tools hinsichtlich der Corporate Identity vernachlässigt. Häufig betrifft das die Komponente des Corporate Designs. Von besonderer Wichtigkeit ist Social Media. Lange wurden Facebook & Co nur beiläufig gepflegt. Hier sollte es einen Social Media Manager geben, der über Verhaltens- und Designprinzipien informiert ist, damit auch hier eine einheitliche Corporate Identity entstehen kann.

 

  1. Office einbinden

Ein ebenfalls immer wieder vernachlässigtes Tool ist Office. Auch hier bietet es sich an die Designprinzipien des Unternehmens fortzuführen, sodass z.B. Unternehmenspräsentationen einheitlich gestaltet sind. Uneinheitliche Präsentationen wirken schnell unprofessionell. Abhilfe dafür schaffen Add-ins wie empower® slides.

Mit empower® slides können Sie für eine immer markenkonforme Gestaltung in PowerPoint sorgen. Eine Funktion des Add-ins ist der integrierte Corporate Design Check. Dieser kann  zum Beispiel jede Folie hinsichtlich des Corporate Designs prüfen. Auch veraltete Präsentationen mit Hilfe von empower® slides ganz einfach in Ihr neues Design überführt werden. Lernen Sie hier mehr über empower® slides.

 

So funktioniert der Corporate Design Check in empower® slides:

 

Die Corporate Identity eines Unternehmens ist facettenreicher als ein Logo.

 

Sie sollten für eine starke Corporate Identity Umdenken und nicht nur das Corporate Design Ihres Unternehmens in den Mittelpunkt stellen. Trauen Sie sich veraltete Muster zu durchbrechen und sorgen Sie für eine dynamische und moderne Corporate Identity. Legen Sie außerdem Verantwortliche fest, die für eine einheitliche Umsetzung und Verinnerlichung der Corporate Identity sorgen. Heute sind auch gesellschaftlich relevante Themen auch für die Corporate Identity eines Unternehmens verantwortlich. So muss das Corporate Design ständig optimiert, die Corporate Communication vertieft und die Corporate Philosophy verfeinert werden.

 

Sie wollen wissen wie Sie Ihr Corporate Design erfolgreich managen können? Hier finden Sie unser kostenloses Whitepaper in dem die 12 wichtige Erfolgsfaktoren für eine starke Marke mit effizientem Corporate Design Management erfahren.